Heizen mit Solarstrom für kostengünstige Wärme

Bei einem Neubau, bei einer Altbau-Sanierung oder wenn die bisherigen Heizung ersetzt werden soll, ergibt sich die Frage welche Heizung für die Zukunft am Kostengünstigsten ist.

Die Kostensteigerungen für die fossilen Brennstoffe Öl und Gas sind nicht abschätzbar. Die Strompreise der Stromanbieter werden steigen. Die Höhe der Strompreise ist aber nicht kalkulierbar. Die behördlichen Auflagen für Heizungen werden zunehmen, um den CO2-Anteil zu reduzieren.

Wir sind der Meinung, dass vor diesem Hintergrund die Kombination aus Photovoltaik-Anlage und eine Wärmepumpe die meisten Vorteile für eine kostengünstige und zukunftsträchtige Heizung mitbringt.

Vorteile:haus-mit-cenpac-plus

  • Heizen mit Solarstrom macht unabhängiger von Kostensteigerungen bei Öl und Gas
  • Der Eigenverbrauch des Stroms aus der eigenen Photovoltaik-Anlage reduziert den Strombedarf vom Stromanbieter
  • Durch die Förderprogramme für Photovoltaik-Anlagen ergeben sich Einnahmen, die eine neue Heizanlage mit Solarstrom und Wärmepumpe kostengünstiger werden lassen
  • Die Kombination aus Photovoltaik-Anlage und Wärmepumpe ist umweltverträglich, weil sie ihre Energie aus erneuerbaren Energien bezieht und keine CO2-Belastung zur Folge hat
  • Ein Wärmepumpenboiler benötigt einen geringeren Raumbedarf und liefert eine trockene und abgekühlte Abluft, die für einen Trocknungsraum bestens geeignet ist
  • Hoher Nutzungsgrad: Aus jeder Kilowattstunde Strom aus der Photovoltaik-Anlage kann mittels Wärmpumpe eine Wärmeleistung von bis zu vier Kilowatt Wärmelistung entstehen. (Vervierfachung der Stromleistung in Wärmeleistung)

Wir empfehlen die folgende Lösung:

Eigenverbrauch für den Wärmepumpenbetriebcenpac mit waermepumpe-komplett

Der Strom der eigenen PV-Anlage wird für den Betrieb einer Wärmepumpe genutzt. Die Strommenge, die den Eigenverbrauch übersteigt, wird ins Netz des Stromanbieters eingespeist.

Sollte der eigene Solarstom für den Betrieb der Wärmepumpe nicht ausreichen, wird Netzstrom vom Stromanbieter genutzt. Die Messung des Eigenstroms und Netzstroms erfolgt durch einen Zweirichtungszähler.

Die Kombination aus Photovoltaik und einer Warmwasser-Wärmepumpe arbeitet beispielsweise mit ca. 440W Stromaufnahme. Diese Leistung wird fast immer durch die Photovoltaik-Anlage tagsüber abgedeckt und kann das ganze Jahr über das Warmwasser für Ihre Familie produzieren.

Im Idealfall können Sie die Abluft ihrer Wohnung nutzen, um die Wärmerückgewinnung und eine permanente Frischluftzufuhr zu gewährleisten.

Schwankungen Stromleistung und Energiebedarf

Mit der Kombination aus Eigenstrom und Netzstrom können Sie die Unterschiede im Stromverbrauch eines Jahres kompensieren. Im Sommer wird die PV-Anlage mehr Strom liefern als die Wärmepumpe für die Erwärmung des Brauchwassers benötigt. Im Winter kann die Wärmepumpenheizung den Strom vom Stromanbieter beziehen, sollte die PV-Anlage nicht ausreichend eigenen Solarstrom liefern.

Kostenseitige Betrachtung

Aus finanzieller Sicht ist eine PV-Anlage, die sich bereits kostenseitig trägt, die Basis der Kostenrechnung. Die Kosten für die Wärmepumpenheizung werden einer herkömmlichen Heizung mit Öl/Gas gegenüber gestellt.

Ein aktuelles Beispiel beim Betrieb einer 8 KWP Photovoltaik-Anlage inkl. Kostengegenüberstellung für mehrere Kombinationen:

  Photovoltaik mit Volleinspeisung Photovoltaik mit Eigenverbrauch Photovoltaik mit Wärmepumpenboiler

PV Eigenverbrauch (25 Jahre)

0% 30% 40%

Einnahmen durch Netzeinspeisung (20 Jahre)

23.530,- Euro 15.321,- Euro 13.130,- Euro
Einsparung Strombezugskosten (netto) (25 Jahre) 0 Euro 13.800,- Euro 18.400,- Euro
Anlagenkosten * (einmalig) -13.600,- Euro -13.600,- Euro -16.800,- Euro
Betriebskosten (20 Jahre) -5.440,- Euro -6.800,- Euro -6.800,- Euro**
Energieersparnis Wärmepumpe     5000,- Euro
IHR Überschuss 4.490,- Euro 8.721,- Euro 12.930,- Euro
Details zur Berechnung:
* Anschaffung netto ohne MWST
** Betriebskosten inkl. Wärmepumpenboiler (25 Jahre)
8 KWP Photovoltaik-Anlage; Kosten 13.600,- € netto
Einspeisevergütung wird für 20 Jahre staatlich garantiert
Die Anlage selbst wird 15 Jahre zuverlässig Strom erzeugen; der Eigenverbrauch wird deshalb auf 25 Jahre angesetzt
Die Betriebskosten mit Eigenverbrauch beziehen sich auf 25 Jahre Allgefahrenversicherung und Wartung

 

Unsere Dienstleistung:

  • Beratung
  • Planung der Komplettanlage aus Photovoltaik-Anlage und Wärmepumpenheizung
  • Berechnung der Komplettanlage
  • Beschaffung und Lieferung der kompletten Anlage
  • Koordination und Zusammenarbeit mit einem Heizungsbauer